DAS IST DER FAUST.

FAKTEN ZUM FAUST.

Daniel Faust besuchte im Jahr 2003 die Akademie für Darstellende Kunst in Rheinland-Pfalz, an der er 2007 die Bühnenreife erhielt. Im selben Jahr zog er nach Berlin.
Neben Kurz- und Werbefilmen kam es unter anderem auch zu der Zusammenarbeit mit Regisseuren wie Marc-Andreas Bochert oder Olaf Ittenbach und dem Mitwirken in Kino- und Fernsehfilmen, u. a. in Empathie, der beim Filmfest München 2010 den Deutschen Kamerapreis gewann. Des Weiteren spricht er in Hörspielproduktionen und betätigt sich als Synchron- sowie Voiceover-Sprecher.
Auch auf der Theaterbühne ist er hin und wieder tätig. Die Bühne für Menschenrechte, in der er mitwirkte, wurde 2012 im Roten Rathaus in Berlin von Wolfgang Benz und Klaus Wowereit im bundesweiten Wettbewerb Aktiv für Demokratie und Toleranz als eine der vorbildlichen Initiativen ausgezeichnet.